Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2013 angezeigt.
Die Politik in Sachsen-Anhalt spielt faul.
Sie denkt nicht an unsere Kinder!
Quelle: http://jetzt-sind-wir-dran.org/es-ist-zeit-dass-die-jugend-eine-lobby-bekommt/

Die Landesregierung verordnet Maßnahmen, welche zur Wahl und im Koalitionsvertrag explizit verneint wurden. 

Keine der Gründe, welche für die Schließung der Grundschulen benannt werden entsprechen der Wahrheit. Alle Zahlen und Verhältnisse, die angeführt werden, beziehen sich auf den statistischen Durchschnitt durch alle allgemeinbildenden Schulen. Eine Betrachtung der Situation der Grundschulen und deren Funktion in den Dörfern ist nicht vorgenommen worden. 

Der Kahlschlag von 30% der Grundschulstandorte im Land hat keine Legitimation!

Von 536 Grundschulen in Sachsen-Anhalt werden 2019 noch etwa 360 bestehen bleiben.   

Teils werden völlig intakte und funktionsfähige Schulgebäude dem Verfall preisgegeben um marode Gebäude aus dem 1900 Jahrhundert für den erhöhten Schulbetrieb zu ertüchtigen.

Die Gemeinden werden als Exeku…
Verbandsgemeinderat Westliche Börde  entscheidet sich für Grundschulen Gröningen und Hamersleben Das ist das ENDE der Grundschulstandorte Ausleben und Kroppenstedt.Zwei als Schule geplante Gebäude mit zukunftssicherer Raumgestaltung  werden dem Verfall preisgegeben. Ausleben
 Kroppenstedt

"Nach diversen Abstimmungen in der Verbandsgemeinde sollen nach letzterer vom vergangenen Donnerstag die Grundschulen in Gröningen und Hamersleben langfristig bestehen bleiben.
Das hat eine Mehrheit des Verbandsgemeinderates entschieden. 
Für die Grundschulen in Kroppenstedt und Ausleben bedeutet das spätestens im Jahr 2019 das Aus."
Hier der ganze Beitrag der Volksstimme.
Aber eine gute Nachricht: es formiert sich Widerstand...wir halten euch auf dem Laufenden!
Und wieder ein "Aus"...diesmal für Schraplaus Schule
Nach einer emotionalen Sitzung des Verbandsgemeinderates am Donnerstagabend kam das Aus für die Grundschule Schraplau ab dem Schuljahr 2014/15.
Ab dann werden die Kinder aus Esperstedt, Schraplau, Alberstedt und Farnstädt in die Grundschule „Am Weinberg“ in Farnstädt gehen. Ein entsprechend neuer Schulbezirk wurde festgelegt. Hier der ganze Beitrag der MZ.
Eltern verlassen den Saal mit Tränen in den Augen und sind -verständlicherweise - enttäuscht und wütend! „Hier ging es doch nur ums Geld und nicht um das Wohl der Kinder“, so ein betroffener Vater.
Wir wehren uns dagegen, dass Kinder in Sachsen-Anhalts Bildungslandschaft nicht schlau, sondern zum Spielball der Finanzpolitik gemacht werden!!! 

Sachsen-Anhalt Grundschulschließungen

Argumente für unsere Dorfschulen. Auch dieses Filmchen könnt ihr natürlich verschicken, weiterteilen.


..und nochmals der Hinweise: Schickt uns Bilder von euren Schulen, Aktivitäten, Unterschriftensammlungen, Versammlungen, Protesten, selbst gemachten Plakaten usw. 
Auf unserer Facebook-Gruppe haben wir ein spezielles Bilderalbum errichtet. Hier könnt ihr die Bilder raufladen. 
Ein weiterer Gedanke: Bestimmt habt ihr schon Aktivitäten im Zusammenhang mit der Schule gefilmt. Wie wäre es, diese auf youtube hochzuladen und zu teilen. Je mehr Leute sehen, WIE Dorfschulen funktionieren, um so grösser wird das Interesse an unserem Anliegen und diese Unterstützung werden wir in den nächsten Monaten nötig haben.

Sachsen-Anhalt: Grundschulschließungen - Man muss sie sehen!

Geschätzte Unterstützer unseres Bündnisses und der Petition. In der Flut der Nachrichten über Schulschließungen oder Entscheide zu Schließungen besteht auch die Gefahr der Übersättigung. Aus diesem Grunde folgt hier eine Visualisierung des Problems. 

Gleichzeitig möchten wir euch auffordern, uns Bilder von Aktionen, Versammlungen, Schulanlässen, Protesten, Unterschriftensammlungen etc. zuzustellen. Verwendet dazu unserefacebook-Gruppe.
Wir möchten nach den Sommerferien mit einer ganzen Serie solcher Sammlungen und Videos auf das aufmerksam machen, was in Sachsen-Anhalt im Bereiche Grundschule stattfindet.
Unsere Petition hat die 8000 Unterschriften-Grenze überschritten! Danke allen Unterzeichnern und den fleißigen Sammlern und wir hoffen, in den verbleibenden Wochen weiter viele UnterstützerInnen zu gewinnen.

Sachsen-Anhalt: Schulschließungswelle rollt! Nicht aufgeben!

Die Schulferien haben begonnen und wer in den Zeitungen der letzten Woche oder auf unserer facebook-Gruppe mitgelesen hat, stellt fest, dass sich jetzt die Beschlüsse bezüglich Schulschließungen häufen. Das wir diesen Monat so weiter gehen, denn bis Ende Juli sollten die Verbandsgemeinden offenbar ihre Vorschläge ausgearbeitet haben.
Zweifel an Rechtmässigkeit der Verordnung
Wir zählen hier eine Reihe von solchen Beschlüssen mit Link auf die entsprechenden Presseartikel auf und zitieren einzelne Argumente. Wenn man sich das genau beschaut, tauchen grundsätzliche Fragen zur Verordnung und deren Umsetzung auf. Diese müssen geprüft werden.
Grundschule SilstedtDer ganze Beitrag Zwei heikle Punkte:  a) "Dort werden aktuell 65 Mädchen und Jungen unterrichtet. Für das nächste Schuljahr gibt es laut Leiterin Ines Havenstein 15 Neuzugänge, im darauffolgenden Jahr sogar 23bei nur 13 Abgängen. Macht unterm Strich 75 Schüler."  b) "Detlef Brozio, Mitarbeiter der Harzer Kreisverwaltung un…

Vertrauen und Kostenwahrheit!

Pressemitteilung: 09.07.2013 Grundschulschließungen Statistische Werte: Es geht um Vertrauen und Kostenwahrheit!Wie mdr-INFO am 08.07.2013 aufdeckte, bestehen erhebliche Zweifel an den von Kultus- und Finanzministerium publizierten Zahlen bezüglich Grundausgaben / Student/ Jahr. Die im Arbeitspapier der Ministerien dargelegten 11.500 Euro reduzieren sich um rund
2.000 Euro, welche nicht vom Staat, sondern von „Dritten“, also externen Geldgebern, eingebracht worden sind. Damit entfallen die Hauptargumente für die angekündigte Sparübung an den Hochschulen.

Gravierender ist jedoch die Tatsache, dass sich zunehmend ein generelles Misstrauen gegenüber allen von den zuständigen Ministerien publizierten Zahlen einstellt. Die Tatsache, dass auch auf Nachfragen gemauert oder geschwiegen wird, macht die Situation nur noch schlimmer und erschwert den notwendigen Dialog zu dieser Thematik. Besonders schwerwiegend ist diese Situation bei der Diskussion um Grundschulschließungen! Sämtliche Zahlen-Argum…

Willkommen an unserem Tagungsort Hoym!!

Liebe Unterstützer unserer Petition "Stoppt Schulschließungen- Fördert Landschulen!", geschätzte Interessenten  am Aktionsbündnis "Grundschulen vor Ort". Morgen findet alsounsere erste Veranstaltung statt, an welche wir Sie alle nochmals erinnern und einladen möchten.
Hoym: Ein Beispiel für weitere über 100 gefährdete Schulstandorte.

Unser Tagungsort ist nicht ganz zufällig gewählt. Nein, symbolisch gibt es über 100 weitere Hoyms, deren Schließung in den Jahren 2014-2017 bevorsteht.  Wir möchten Sie einladen, kommen Sie hierher, schauen Sie den Ort an, besuchen Sie unseren Workshop um 10 Uhr und/oder unsere Info-Veranstaltung um 15 Uhr. Nutzen Sie dazwischen die Zeit und spazieren Sie durch den Ort: Im Schloß Hoym findet am selben Tag ein Fest statt, an welchem das ganze Dorf teilnimmt, gleich daneben werden Sie die Grundschule Prinzenhaus sehen,

Aktionsbündnis "Grundschulen vor Ort" stellt sich vor

Am kommenden Samstag, 6.Juli stellt sich das Aktionsbündnis "Grundschulen vor Ort" erstmals in der Öffentlichkeit vor.  Die Veranstaltung findet in einem der gefährdeten Schulstandorte statt und zwar in Hoym.

Der Anlass ist zweigeteilt:

1. Workshop von 10 Uhr bis 13 Uhr:
Eingeladen sind alle interessierten Einzelpersonen, Elterninitiativen, Vertreter von gefährdeten Schulstandorten, Eltern- und Lehrervertretungen, KER, LER, welche auf Grund der sich abzeichnenden Schließungswelle zur Überzeugung gekommen sind, so könne es nicht weiter gehen.
Nach einem rund 45-minütigen Infoblock besteht die Möglichkeit, sich kennenzulernen, verschiedene Wege und Aktivitäten genauer zu prüfen und sich konkret im Bündnis zu engagieren.
Wer am Workshop teilnehmen möchte, ist gebeten, sich per Mail oder Telefon oderüber unsere facebook-Gruppe zu diesem Anlass anzumelden, damit wir den Workshop optimal organisieren können.
walteranamur@gmail.com    0162 857 59 18

2. Info-Veranstaltung für die Öffe…

Die Fallstricke für Grundschulen im Schulgesetz Sachsen-Anhalt

Hier das Schulgesetz des Landes Sachsen-Anhalt. Zum Thema Grundschule gibt es darin einen heiklen Punkt, an welchem sich die Gemüter erhitzen:
§4 (6) Die Grundschule hat wenigstens einen Zug. Die Schulbehörde kann Ausnahmen im Interesse eines wohnortsnahen Schulangebotes zulassen. 
Hier wird grundsätzlich die Möglichkeit von Ausnahmen vom System der Einzügigkeit offen gelassen. Zentral ist der Umstand, dass diese Ausnahmen von "der Schulbehörde" bewilligt wird, ohne näher darauf einzugehen. 
 § 82 (2) hilft weiter: Schulbehörden sind das für Schulwesen zuständige Ministerium als oberste Schulbehörde und das Landesschulamt. Somit ist klar gestellt,